Jetzt neu: rotorsim Newsletter

Immer auf dem Stand der Dinge. Lass dich per E-Mail über Neuigkeiten informieren. Mit dem kostenlosen rotorsim Newsletter.
Jetzt abonnieren!

Neue Perpektive für Terrain-Probleme bei Szenerien

02 Apr 2017 19:10 - 02 Apr 2017 19:51 #3126 von rotorsim
Ein bekanntes Problem bei vielen Szenerien ist, dass der Geländeverlauf häufig völlig ungeeignet ist, um die Szenerie vernünftig aufzusetzen. Auch in der RescueX gibt es deshalb mehrere Szenerien, die als "Untergrund" ein speziell bearbeitetes Mesh benötigen. Der große Nachteil: Wer Orthophotos oder ein höher aufgelöstes Mesh benutzen will, oder bei einer Szenerie, die bereit für eine höhere Auflösung gebaut wurde, eine niedrigere, hat verloren. Denn die händische Bearbeitung des Meshs, die dann erforderlich wäre, ist ein kaum zu bewältigender Aufwand.

Nun hat sich mir beim Experimentieren eine neue Möglichkeit aufgetan, die ich sehr interessant finde:

Mit Ortho4XP kann man nicht nur unterschiedlich hochaufgelöste Meshs kreieren und diese mit Orthophotos überziehen. Man kann auf recht simple Weise auch Patches bauen, die in das Mesh mit einberechnet werden. Die Geländekorrektur ist damit sehr einfach geworden.

Ich habe dies für das LRZ in Saarbrücken gerade mal zuhause ausprobiert. Das Ergebnis ist hervorragend, weil man viel genauer und dennoch viel einfacher als bei der händischen Methode bestimmte Höhen festlegen kann. Einen schiefen Landeplatz wie am UKS in Homburg elegant einzuebnen, ist geradezu ein Kinderspiel.

Nun die Idee: Die RescueX könnte, wo nötig, entsprechend angepasst werden. Der Aufwand ist nicht gleich null, aber durchaus akzeptabel.

Das Problem: Die selbst generierten Geländeszenerien können aus urheberrechtlichen Gründen nicht weitergegeben werden. Sie wären auch vom Umfang her viel zu umfangreich. Es müsste also jeder Nutzer selbst mit Ortho4XP sein Gelände generieren. Eine Anleitung dazu würde ich natürlich bereitstellen. Es ist auch nicht kompliziert, wenn man weiß wie es geht. Auch die Patches lassen sich problemlos zum Download bereitstellen, denn die werden ja gebraucht, damit der Geländeverlauf passt.

Was haltet ihr von der Idee?
Folgende Benutzer bedankten sich: fraxy, Christoph 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Apr 2017 19:26 #3127 von Daikan
Du verwechselst wohl World2XP mit Ortho4XP.

Die (zentrale) Bereitstellung von OSM Patches wäre natürlich sehr sinnvoll. Gemäß Aussage des Autors (Didier aka Oscar Pilote) besteht auch die Möglichkeit neue Patches in das zukünftige, offizielle Ortho4XP-Paket zu integrieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Apr 2017 19:53 #3128 von rotorsim
Du hast natürlich recht. Gemeint war Ortoh4XP. Ist im Text oben korrigiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Apr 2017 22:23 #3129 von Blacky
Ja, genau das wollte ich schon seit einigen Wochen ausprobieren, bin aber noch nicht dazu gekommen. Vorher habe ich mit dem vertex Tool herumhantiert, aber das Konsolengehacke ist zu umständlich. Daikan gab dann den Hinweis mit JOSM das ganze zu begradigen.
Eine kurze Frage: Ich vermute man MUSS dann Fototapeten nutzen, da das ganze ja auf Ortho4XP basiert. Liege ich da richtig?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Apr 2017 22:52 #3130 von Daikan
Ja, wie der Name schon suggeriert unterstützt Ortho4XP "nur" die Generierung eines Orthophoto-Meshs. Hinter den Kulissen wird aber auch schon an der Generierung eines Landklassen-basierten Meshs herumexperimentiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Apr 2017 20:18 #3155 von Blacky
Wie läuft das Ganze denn an einer Kachelgrenze ab, wo man möchte dass, das Terrain über 2 Kacheln "geplättet" wird?
Muss man da 2 Patch Files erstellen lassen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.181 Sekunden

Die Partner von rotorsim

microHelis

Herausragende Steuerelemente für die die EC 135. Pedalse, Collective und ein originalgetreuer Stick, auf Wunsch sogar motorisch gesteuert. Diese Controls sind ein Muss für alle, die EC 135 im Simulator fliegen. 

simparts.de

Die Hardware fürs Homecockpit. Die Instrumente von simparts sind von außergewöhnlicher Qualität. Das komplette Programm für ein EC135-Cockpit ist verfügbar. Und alles quasi Plug & Play mit unserer EC 135 Pro. 

DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist eine renommierte Forschungseinrichtung. In einem Simulator des Instituts für Flugführung wird unser Flugmodell eingesetzt. DLR-Piloten haben die Entwicklung unterstützt. 

sim-aviation.com

 Das ultimative Flugerlebnis in einem EC 135 Full Flight Simulator. Voll instrumentiert, Motion-Plattform, sensationelle Projektion. In Attikon in der Schweiz kommen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie Flugschüler und Profis.