Unsere Flugpraxis

01 Jul 2014 17:02 #1053 von flugversuchung
flugversuchung antwortete auf Unsere Flugpraxis

Wo ist das Logbuch? Wenn es die Textdatei Report ist habe ich da 2124 Einträge drin ^^


Ich meine einfach Datei -> Flugbuch. Da stehen die Stunden drin. Auch die Gesamtzeit wie ich gerade sehe. Allerdings von allen Flügen egal welches Aircraft. Aber ich schätze mal du bist die meistee Zeit mit der EC135 unterwegs :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2014 03:23 #1054 von Charmed-Life
Charmed-Life antwortete auf Unsere Flugpraxis
Ach nun habe ich es gefunden, allerdings beginnen die Aufzeichnungen erst ab den 30.05.14 bis heute.
In dem Zeitraum habe ich 141,2 Gesamtstunden.
Warum wird bei mir nicht mehr angezeigt?
Ich fliege ja nun nur noch auf der 32bit Version wg dem Dream Sound ^^
Aber bei der 64bit Version ist alles leer, bis auf den Flug den ich eben mal getestet habe.
Die meiste Zeit bin ich ja mit der 64bit V. unterwegs gewesen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2014 08:45 #1056 von rotorsim
rotorsim antwortete auf Unsere Flugpraxis

[...]
Daher die Bitte mal mehr Anflüge aus Pilotensicht, oder noch besser, live Mitschnitte! ;)

Charmed-Life hat im Prinzip schon auf den richtigen Clip verwiesen: Die Erklärung einer Normallandung auf unserer Flugschulseite. Der koordinierte Anflug ist das Entscheidende. Dann kommt noch der Übergang aus dem Vorwärtsflug in den Schwebeflug, der einfach etwas Übung erfordert.

Tipp: Wie ein richtiger Flugschüler Platzrunden fliegen (mit dem Hubi gerne auch rechts rum, weil man dann bessere Sicht hat). Am Ende einer jeden Platzrunde auf der Schwelle der Piste landen, dann noch mal starten und nächste Runde. Irgendwann klappt es perfekt. So lange man das nicht drauf hat, sollte man tunlichst die Finger von steileren Anflügen lassen, weil die noch eigene Tücken haben, die zusätzliche Konzentration erfordern.

Ich habe dennoch gestern Abend mal einfach einen Anflug für dich gemacht und aufgezeichnet. Ist etwas steiler geflogen, als im Flugplatzumfeld, aber noch nicht wirklich steil.



Sicher wird man dieses große, freie Landefeld, wenn man das Gelände kennt, weniger umkurven und gerade beim Anflug über die Straße hinweg auch etwas steiler fliegen. Aber wir wollen es ja einfach halten und auch etwas lernen. Deshalb habe ich, wie es sich gehört, erst mal noch eine Runde über die Landestelle gezogen und dann quasi wie bei einer Platzrund in Ruhe einen Anflug aufgebaut. Das Video ist ungeschnitten - lief einfach mit.
Folgende Benutzer bedankten sich: flugversuchung, Boradumir

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2014 11:40 #1057 von Charmed-Life
Charmed-Life antwortete auf Unsere Flugpraxis
Moin Rotorsim, danke das du hier auch mal was zeigst.
Ich hoffe du bist mir nicht sauer wenn ich nun dein Aufsetzen noch etwas kritisiere :P
Die letzten 30 cm vor vor dem Bodenkontakt sind mal wieder eine Sache für sich.
Optimaler weise sollte von innen nix zu merken sein, von außen sollte es so aussehen als wenn sich das Kufengestell am Boden festsaugt. Das optimal hinzubekommen ist mein kleiner Fetisch geworden B)

_____________________________________________

Ich sehe du hast hinten einen Luftfilter, das wollte ich auch machen, da eigentlich heute alle Maschinen mit dem hinten oder vor dem Triebwerk ausgestattet sind. Laut Pilot von Chr.53 haben die Schaufeln der Triebwerke ohne Filter nicht die erwarteten Betriebsstunden erreicht.

Nun kann es sein das bei dieser Version der Schriftzug ADAC ein stück nach unten rutscht?
Bei mir würde es sonst nicht passen und habe es deshalb nicht gemacht.


Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jul 2014 14:40 #1058 von rotorsim
rotorsim antwortete auf Unsere Flugpraxis

Moin Rotorsim, danke das du hier auch mal was zeigst.
Ich hoffe du bist mir nicht sauer wenn ich nun dein Aufsetzen noch etwas kritisiere :P
Die letzten 30 cm vor vor dem Bodenkontakt sind mal wieder eine Sache für sich.
Optimaler weise sollte von innen nix zu merken sein, von außen sollte es so aussehen als wenn sich das Kufengestell am Boden festsaugt. Das optimal hinzubekommen ist mein kleiner Fetisch geworden B)


Sicher kann fast jede Landung noch sanfter sein. Das, was du als Optimum beschreibst, wird allerdings in der Realität (ebenso wie in einer realistischen Simulation) unter Voraussetzungen möglich sein, die i.d.R. nicht erfüllt sind. Warum? Wegen der Physik:

So hat die EC 135 beim Schweben (ohne nennenswerte Windeinflüsse) eine starke Hecklast. Ebenso hängt die Maschine deutlich nach links. Eine Landung, bei der die Kufen wie aus einem Stück am Boden aufsetzen, geht deshalb gar nicht. Vielmehr setzt in der Regel zuerst das hintere Ende der linken Kufe auf.

Ausnahmen gibt es natürlich: Windeinflüsse können die Fluglage beim Schweben verändern. Auch ein geneigter Boden kann dem Effekt evtl. entgegenwirken oder ihn verstärken. Das Pad im Video fällt bezogen auf unsere Landerichtung nach vorne hin und nach rechts ab. Dadurch wird das frühere Aufsetzten der linken Kufe verstärkt, gleichzeitig dem eher parallelen Aufsetzen in Längsrichtung eine Unterstützung gegeben.

Lass dich von deinem Fetisch nicht verrückt machen. Die gezeigte Landung hätte man, wäre sie real gewesen, nahezu nicht gespürt.

Ich sehe du hast hinten einen Luftfilter, das wollte ich auch machen, da eigentlich heute alle Maschinen mit dem hinten oder vor dem Triebwerk ausgestattet sind. Laut Pilot von Chr.53 haben die Schaufeln der Triebwerke ohne Filter nicht die erwarteten Betriebsstunden erreicht.

Nun kann es sein das bei dieser Version der Schriftzug ADAC ein stück nach unten rutscht?
Bei mir würde es sonst nicht passen und habe es deshalb nicht gemacht.


Grüße

Der Schriftzug ist in der Tat kleiner.
Was du hier siehst, ist schon die nächste Version, der Maschine, an der wir arbeiten. Sie kann mit dem IBF konfiguriert werden. Es ist nicht nur eine andere Bemalung. Die Filter sind auch am 3D-Objekt vorhanden und mit einem Bedienteil im Cockpit versehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jul 2014 20:09 #1060 von Charmed-Life
Charmed-Life antwortete auf Unsere Flugpraxis
Hi :cheer:
das Beispiel mit dem festsaugen war nicht wirklich gut. Mir ist alles schon klar, wie eine Landung in der Regel aussieht. Sagen wir mal so wie hierin diesen Clip die letzten 30cm sind was ich meine.
Die hintere Kufe setzt auf und der Rest fällt nicht einfach zu Boden sondern geht auch langsam zu Boden... das meinte ich mit fest saugen ^^
Ich werde auch das Gefühl nicht los, das der reale Heli bei dieser Art aufzusetzen, einen größeren Anstellwinkel hat. Bei der XP-EC würde er in dem Winkel wie im Clip sofort nach hinten weg gehen.

_______________________________________________________

Ahh das ja cool das wieder an der Maschine was voran geht :lol:
Wird es denn auch den Filter am Ansaug geben wie ihn Chr.53 real hat?
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.139 Sekunden

Die Partner von rotorsim

microHelis

Herausragende Steuerelemente für die die EC 135. Pedalse, Collective und ein originalgetreuer Stick, auf Wunsch sogar motorisch gesteuert. Diese Controls sind ein Muss für alle, die EC 135 im Simulator fliegen. 

simparts.de

Die Hardware fürs Homecockpit. Die Instrumente von simparts sind von außergewöhnlicher Qualität. Das komplette Programm für ein EC135-Cockpit ist verfügbar. Und alles quasi Plug & Play mit unserer EC 135 Pro. 

DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist eine renommierte Forschungseinrichtung. In einem Simulator des Instituts für Flugführung wird unser Flugmodell eingesetzt. DLR-Piloten haben die Entwicklung unterstützt. 

sim-aviation.com

 Das ultimative Flugerlebnis in einem EC 135 Full Flight Simulator. Voll instrumentiert, Motion-Plattform, sensationelle Projektion. In Attikon in der Schweiz kommen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie Flugschüler und Profis. 

Heli Simu France

 Gemeinsam mit der französischen Entwicklergruppe HSF bringen wir die EC 135 für X-Plane in eine neue Dimension. Ein hochdetailliertes 3D Modell von HSF wird kombiniert mit unserer einzigartigen Systemtiefe.  

HR SimYard

 Die österreichischen Entwickler bauen hochklassige Freeware-Addons für FSX und PrePar3D. Dank unserer Partnerschaft profitieren wir gegenseitig voneinander durch den Austausch von 3D-Modellen für die EC 135.