Ausbildung Hubschrauberpilot

29 Jan 2014 16:21 - 29 Jan 2014 16:22 #644 von Blacky
Ausbildung Hubschrauberpilot wurde erstellt von Blacky
Mich würde mal brennend interessieren, wie der Weg aussieht, um Hubschrauberpilot zu werden. Ich denke da jetzt bevorzugt an Rettungsfliegerei oder Polizei. Ist die Ausbildung bei der Bundeswehr ein muss, mit anschließender Verpflichtung? Und welche Qualifikationen sollt eman mitbringen. Wahrscheinlich Abitur und einen guten NC weil sich bestimmt viele bewerben? Ich hoffe irgendjemand ist unter euch, der dazu etwas weiß... ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2014 16:59 #647 von Charmed-Life
Charmed-Life antwortete auf Ausbildung Hubschrauberpilot
Ich kann es nur mutmaßen. Aber zum Rettungsflieger werden bevorzugt Piloten der Bundeswehr genommen. Die haben dann meist 10 Jahre und mehr Routine. Abi und eine Ingenieur zu haben, mit Sicherheit ein muss.

Es ist also mit ein langer und steiniger Weg, bei dem vor allem das Privatleben auf der Strecke bleibt, allein schon wg. der BW. Ich denke gesucht werden ständig Leute, nur wenige haben die Kompetenz dazu.

Ich kann mir aber vorstellen, dass im Ausland und nicht zwangsläufig im Rettungsflug, die Sache einfacher und schneller geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2014 17:04 #648 von hardrocker
hardrocker antwortete auf Ausbildung Hubschrauberpilot
Die Rettungsfliegerunternehmen (ADAC, DRF usw.) bilden nicht selber aus.
Du musst deine Erfahrung (mind. 2000 Flugstunden) schon von einer vorhergehenden Ausbildung zum Berufspiloten z. B. von der Polizei, Bundespolizei oder der Bundeswehr mitbringen. Das ist auch der bevorzugte Weg von den Piloten, da eine privat finanzierte Ausbildung viel zu teuer ist.

Eine Ausbildung, die du Privat machst, kostet dich - wenn du die Berufspilotenlizenz haben willst - bestimmt 90 000 €.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2014 17:43 #649 von Charmed-Life
Charmed-Life antwortete auf Ausbildung Hubschrauberpilot
Und dann nimmt dich keiner, da du mit einer privaten Ausbildung keine Erfahrung vorweisen kannst.
Privat Erfahrung sammeln, soviel um einen Job zu bekommen, wird sich wohl keiner leisten können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jan 2014 17:50 - 29 Jan 2014 17:56 #650 von hardrocker
hardrocker antwortete auf Ausbildung Hubschrauberpilot
Glaube ich auch nicht. Wenn du dir eine EC135 kaufen willst, musst du "neu" mit 3,5 Millionen rechnen. Gebraucht gibt es die aber auch nicht unter 2 Millionen.

Und selbst wenn du dir die Maschine charterst, kommst du auf einen fetten Stundensatz. :blink:


Und dann auch noch die Spritkosten....Im Schnitt 70 kg Jet-A1-Fuel pro Stunde! Das sind dann nach dem aktuellen Preis nach meinen Berechnungen cirka 40 € pro Stunde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jan 2014 21:32 #660 von Kamikater
Kamikater antwortete auf Ausbildung Hubschrauberpilot
RTHs (DRF, ADAC):
CPL-H / Minimum 1500 Flugstunden auf Turbinenhubschraubern und normalerweise auch Erfahrungen mit Außenlandungen (Damit in D eigentlich nicht privat zu finanzieren).

Pol, BPol, RTH in Orange:
Eine Abgeschlossene Ausbildung im entsprechenden Verein (typisch 2,5 Jahre). Dann üblicherweise 2-3 Jahre Dienst in der Einsatzhundertschaft und Streife und danach bekommt man die Möglichkeit, sich auf eine Stelle in der Hubschrauberstaffel zu bewerben. Dort beginnt man dann als Flugtechniker und bekommen vielleicht, wenn man persönlich Überzeugt und lange genug durchhält die Chance, die Ausbildung zum Piloten zu beginnen.

BW:
Zunächst muss man sich für 12 Jahre verpflichten. Dann muss man die Aufnahmeprüfungen für die Offizierslaufbahn erfolgreich bestehen. Diese sollen zumindest sportlich wohl recht anspruchsvoll sein. Dann darf man diese Ausbildung beginnen und dabei den Wunsch äußern, Hubschrauber fliegen zu wollen. Dann entscheidet irgendwo in irgendeinem Büro irgendwer, wo man wirklich hinkommt. Dass bei der aktuellen personellen Situation in der BW wunsch und reale Stelle übereinstimmen kann nahezu ausgeschlossen werden.
Danach bekommt man eine wundervolle Ausbildung, um dann die Hubschrauber der BW vom Boden aus zu bewundern weil das Geld für Treibstoff einfach zu wenig ist.

Ich hoffe das Bild das ich gemalt habe ist nicht zu schwarz ;) Aber wer in diesem Land einen Hubschrauber fliegen will braucht meiner Meinung nach insbesondere viel Zielstrebigkeit, noch mehr Durchhaltewille und am besten eine Ausbildung und Flugerfahrung in den USA ;)

Viele Grüße,
Tim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.369 Sekunden

Die Partner von rotorsim

microHelis

Herausragende Steuerelemente für die die EC 135. Pedalse, Collective und ein originalgetreuer Stick, auf Wunsch sogar motorisch gesteuert. Diese Controls sind ein Muss für alle, die EC 135 im Simulator fliegen. 

simparts.de

Die Hardware fürs Homecockpit. Die Instrumente von simparts sind von außergewöhnlicher Qualität. Das komplette Programm für ein EC135-Cockpit ist verfügbar. Und alles quasi Plug & Play mit unserer EC 135 Pro. 

DLR

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist eine renommierte Forschungseinrichtung. In einem Simulator des Instituts für Flugführung wird unser Flugmodell eingesetzt. DLR-Piloten haben die Entwicklung unterstützt. 

sim-aviation.com

 Das ultimative Flugerlebnis in einem EC 135 Full Flight Simulator. Voll instrumentiert, Motion-Plattform, sensationelle Projektion. In Attikon in der Schweiz kommen Anfänger ebenso auf ihre Kosten wie Flugschüler und Profis. 

Heli Simu France

 Gemeinsam mit der französischen Entwicklergruppe HSF bringen wir die EC 135 für X-Plane in eine neue Dimension. Ein hochdetailliertes 3D Modell von HSF wird kombiniert mit unserer einzigartigen Systemtiefe.  

HR SimYard

 Die österreichischen Entwickler bauen hochklassige Freeware-Addons für FSX und PrePar3D. Dank unserer Partnerschaft profitieren wir gegenseitig voneinander durch den Austausch von 3D-Modellen für die EC 135.